Hier macht Sport Spaß !



GymnastikTSV Emtinghausen von 1910 e.V.

Gymnastik: Aktuelles

« 2019 »

März

21.03.2019 - 50-jähriges Jubiläum Gymnastik November 2018

50 Jahre Frauengymnastik im TSV-Emtinghausen (1968 -2018)

Als am 19.06.1910 die Gründung des Turnvereins Emtinghausen stattfand, durften noch kei-ne Mädchen und Frauen am Sportbetrieb teilnehmen. Jedoch bei einem Festakt im Dezem-ber 1912 wurde bereits eine Mädchen- und Damenriege erwähnt. Im Jahr 1913 traten dann offiziell 9 Frauen dem Turnverein bei. In den darauffolgenden Jahren waren die Damen nicht mehr aus dem Verein wegzudenken. Nach vielen aktiven und erfolgreichen turnerischen Jah-ren mit regelmäßigen Turnwettkämpfen und Vorführungen, kam im Jahr 1968 der TSV fast zum Erliegen und man begann, über eine Vereinsauflösung nachzudenken. Doch Carl Buschmann wurde 1. Vorsitzender und mit ihm begann eine neue Blütezeit im TSV. - u. a. regte er die Gründung einer Frauen-Gymnastikabteilung an.

Er hatte Antje Wohlfromm aus Brinkum kennengelernt, die Frauenturnwartin des Turnbezirks Huntegau war, und konnte diese dazu bewegen, für einige Zeit (angedacht waren 3 Monate) die Gymnastikstunden zu leiten. Da Antje Wohlfomm aber keinen Führerschein hatte, wurde beschlossen, sie abzuholen und auch zurückzubringen. Am 01.12.1968 bestand die Gruppe aus 60 weiblichen Mitgliedern, sodass nach Alter getrennt, zwei Gruppen gebildet wurden. Man turnte auf dem Saal beim „Götzen“ fast ohne Geräte. Mir wurde berichtet, dass bei manchem Ballwurf statt Mitspieler die Gläser hinter der Theke getroffen wurden. Im Septem-ber 1970 bestand Antje die Führerscheinprüfung und erhielt von Carl Buschmann sein altes Auto. Somit konnte der Hol- und Bringdienst eingestellt werden. Die Damen mussten zuerst Antjes Stunden selbst monatsweise bezahlen.

Man turnte in einheitlichen Anzügen und es wurden etliche Prüfungen für das Gymnastik-Abzeichen erfolgreich abgelegt. Ab 1973 konnte der Übungsbetrieb in die langersehnte Turn-halle verlegt werden. 1975 wurde der neue Sportplatz festlich eingeweiht. Alle Sportarten zeigten dabei Proben ihres Könnens. Die Gymnastikabteilung erfreute das Publikum mit einer Reifengymnastik.
1977 fand das erste Freunschaftsvölkerballspiel gegen Walsrode statt, wo Helga Reiners die Kontakte über Ihre Schwester geknüpft hatte. Das erste richtige Völkerballturnier wurde im September 1978 in Emtinghausen ausgetragen. Was als Freundschaftsspiel begonnen hatte, wurde harter Wettkampf. Eingeladen waren die Vereine Riede, Schwarme und Walsrode. Der Wanderpokal blieb in Emtinghausen.
Viele aktive und gesellige Jahre folgten. Inzwischen gehörten auch Frühjahrswanderungen mit Kegeln, weite Fahrradtouren, Faschings- und Weihnachtsfeiern und gemeinsame Ausflü-ge über mehrere Tage bis an die Mosel oder zu den Nordfriesischen Inseln zum festen Jahre-sprogramm. Viele Jahre hat die Gruppe am Ernteumzug mit geschmückten Rädern teilge-nommen und war bei Putzeinsätzen der Halle oder „Spiele ohne Grenzen“ auf dem Sportplatz stets dabei. Mir hat einmal jemand erzählt, dass den Gymnastikdamen der Hallenboden zu schmutzig war und deshalb der damalige 1. Vorsitzende Hanfried Lübkemann selbst mit dem Besen den Hallenboden fegen musste.

Am 19.06.1991 fand zum ‚Tag der Niedersachsen’ ein Staffellauf durch Niedersachsen statt, dessen Route auch durch Emtinghausen führte. Der Staffelstab wurde von den Gymnastik-damen in Richtung Syke-Gödestorf getragen.
Am 28.11.1993 wurde das 25-jährige Jubiläum der Gymnastikabteilung im Gasthaus zum „Götzen“ gefeiert. Antje Wohlfromm ist noch hochgeschätzte und beliebte Übungsleiterin, gibt aber schweren Herzens aus familiären Gründen zum Ende des Jahres die Stelle als Übungs-leiterin auf.
Im Oktober 1994 wurde eine Aerobic Gruppe zur bestehenden Gymnastikgruppe eingeführt. Übungsleiterin war Gaby Funck aus Kirchweyhe. Gaby hat dann auch die bestehende Gym-nastikgruppe geleitet. Ab 2001 übernahm Carola Richter die Übungsstunden von Gaby, die leider keine Zeit mehr hatte. 2002 fiel dann auch Carola Richter wegen ihrer Schwanger-schaft aus und wir fanden mit Birgitt Otten aus Schwarme eine engagierte Leiterin.
Ab Oktober 2010 bis jetzt steht uns Andrea Koch aus Emtinghausen für beide Gruppen mit Ihrem fundiertem Fachwissen als Physiotherapeutin als Übungsleiterin zur Verfügung.
1997 wurde unter dem Motto „Fit ab 50“ noch ein Angebot am Vormittag als Alternative zur Gymnastik am Abend eingerichtet.

So hat sich im Laufe der Jahre die Sparte Gymnastik erfreulich entwickelt. Die Jubiläums-damen haben alle Neuerungen auf dem Gebiet der Gymnastik und alle Wechsel der Übungs-leiterinnen gut mitgemacht.

In den letzten Jahren sind die Fahrten weniger geworden, kürzere Fahrradtouren werden in den Sommerferien aber noch anstatt der Gymnastikstunde durchgeführt. Nach der Übungs-stunde traf man sich etliche Jahre bei Lisa Emigholz im ehemaligen Kassenraum der Tank-stelle und inzwischen trifft man sich abwechselnd bei einer Teilnehmerin um noch ein wenig gesellig zusammen zu sitzen und Neuigkeiten auszutauschen. Gesundheitsbedingt ist die Gruppe aus den Gründerjahren doch schon sehr reduziert, viele sind schon passive Ehren-mitglieder aber solange es geht bleiben die restlichen Damen aktiv und das bewundern wir sehr. Wir danken diesen Damen für Ihre Treue und ihren geleisteten Einsätzen für den Verein.


Maria Wicke
17.11.2018



PDF Dateien
Chronik Gymnastik ab1968.pdf

09.08.2017 - Einführung Gymnastik - ÜL Gisela Schlemmer

Heute morgen durfte die Gruppe "Bewegung im Alter" die neue Übungsleiterin Gisela Schlemmer willkommen heißen. Alle freuen sich auf viele gemeinsame Stunden mit Bewegung und Spaß.


PDF Dateien